Clubleben

Vier auf einen Streich – oder: Vier Weltkulturerbestätten an einem Wochenende

“ Soroptimismus schlechthin“ haben die Clubschwestern der drei Clubs Essen Victoria, Bad Nauheim und Dessau-Wörlitz an einem kulturreichen und fröhlichen Wochenende im Juni 2015 erlebt.

2015_SI_Wittenberg_098_klein

In Wittenberg begrüßte Dr. Reinhild Hugenroth insgesamt 33 Clubschwestern aus Bad Nauheim und Essen. Als ehemalige Clubschwester2015_SI_Wittenberg_079_klein aus Essen Victoria und durch Umzug nach Wittenberg „überwiesen“ in den Club Dessau-Wörlitz brachte sie, gemeinsam mit Anne Wilmers, der Präsidentin des Clubs Bad Nauheim, alle drei Clubs zusammen. So konnten neue Freundschaften geknüpft und alte vertieft werden und dies bei einem gelungenen Rahmenprogramm in einer sehenswerten Gegend: Vier Weltkulturerbestätten aneinandergereiht wie eine Perlenkette.

2015_SI_Wittenberg_024_kleinDer Landschaftspark nach englischem Vorbild, das Gartenreich Dessau Wörlitz, war das erste Weltkulturerbe durch das eine Clubschwester aus Dessau bei durchwachsenem Wetter führte. Am nächsten Tag folgten alle den Spuren Martin Luthers, Philipp Melanchthons und den Cranachs. Das Ensemble aus Lutherhaus, Stadt- und Schlosskirche, die heute als Lutherstätten zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, Kunst in Form des Cranach-Altars, Reformation mit den 95 Thesen an der Wittenberger Schlosskirche verknüpft mit DDR-Geschichte waren das nächste Ziel. Auf einer Schifffahrt auf der Elbe durch das Biosphärenreservat konnten dann die Eindrücke dieser beeindruckenden Region verarbeitet werden. Für den letzten „Streich“ tauchten alle ins 20. Jahrhundert ein in die visionären Entwürfe2015_SI_Wittenberg_266_klein des Walter Gropius: das Bauhaus wie auch die kleine Siedlung der Meisterhäuser, in denen Künstler wie Paul Klee, Wassily Kandinsky und Lyonel Feininger lebten, konnten besichtigt werden.

Abgerundet wurde das Programm mit einem Brunch im Garten des Feiningerhauses, mit dem Mitglieder vom Club Dessau-Wörlitz alle überrascht hatten. Durch das freundschaftliche Miteinander und das laute Geplapper der vielen Clubschwestern an diesem besonderen Ort zogen sie die Aufmerksamkeit der Besucher rundum auf sich.

2015_SI_Wittenberg_106_kleinAngeregt durch einen Vortrag zu „500 Jahre Reformation – Luther 2017“ könnten weitere anregende Wochenenden folgen, um die Verbundenheit der Clubs zu pflegen. Dabei soll 500 Jahre Thesenanschlag weiterhin Leitthema sein. Die Reise soll ja nicht umsonst gewesen sein!